06105 22629 mail@pthorn.de

Am 01.07.2018 trat das Samenspenderregistergesetz (SaRegG) in Kraft. Erstmals wurde mit diesem Gesetz in Deutschland das Auskunftsrecht der in Deutschland mit Samenspende gezeugten Personen gesetzlich sichergestellt, indem die entsprechenden Daten zentralisiert bei dem Deutschen Institut für Medizinische Information und Dokumentation (DIMDI) dokumentiert werden. Die Einführung des Gesetzes und die zunehmende Entstigmatisierung einer Familiengründung mit Samenspende führen dazu, dass immer mehr Eltern für ihre Kinder bzw. die Kinder und (jungen) Erwachsenen selbst ihr Interesse umsetzen wollen, Informationen über den Spender zu erhalten und möglicherweise auch Kontakt zu ihm herzustellen. Bisher gibt es in Deutschland jedoch kaum Erfahrungsberichte, wie mit Kontaktanliegen zwischen Kindern und Spenderpersonen verantwortlich umgegangen und wie eine Kontaktanbahnung für alle Beteiligten gelingend gestaltet werden kann.

Deshalb freuen wir uns, Sie zu einer Online-Informationsveranstaltung, durchführt als Kooperationsprojekt der Evangelischen Hochschule Nürnberg, des BKiD Fortbildungsinstituts und der Deutschen Gesellschaft für Kinderwunschberatung (BKiD) im Vorfeld zur ersten Fortbildung „Psychosoziale Information, Beratung und Begleitung von Kontaktanliegen nach Samenspende“ (Infos dazu hier: https://www.kinderwunschfortbildung.de/vertiefungsfortbildungen/) zu diesem Thema kostenfrei einladen zu können.

Donnerstag, 18. März 2021, 17.30 – 20.00 Uhr
Online Fachveranstaltung; Zugangslink siehe unten

Willkommengruß und kurze inhaltlich Einführung (Prof. Dr. Birgit Mayer-Lewis) Samenspende in Deutschland (Dr. Petra Thorn)
Erfahrungen aus der Beratungspraxis in den Niederlanden: wichtige Aspekte bei der Kontaktanbahnung zwischen Samenspendern, Kindern und Halbgeschwistern nach Samenspende (Astrid Indekeu, Senior Specialist Policy & Research Donor Conception, Niederlande)
Verabschiedung und Begegnungsmöglichkeit im „virtuellen Raum“ für gegenseitigen Austausch

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Unter folgendem Link können Sie ab 17.15 Uhr Zugang zur Veranstaltung erhalten. Zoom-Zugangslink zur Veranstaltung: https://zoom.us/j/5665628491?pwd=VG1adkUxeFFUZFY2N3l2ODRhSFYydz09
Meeting-ID: 566 562 8491
Passwort: 511403
Telefonische Einwahl über +49 30 5679 5800 + Meeting-ID + Passwort

 

Literatur zum Thema finden Sie bei FamART

 

Translate »